Skip to main content
Denise Zich
MDR
Schauspielerin Denise Zich
Willkommen, Dr. Dahl!

Die 34-Jährige verstärkt ab 20. April das Team der „Sachsenklinik“ – und sorgt für Wirbel

Redaktion
on 29. Mai 2017

Blonde halblange Haare, grüne Augen, rosige Wangen, offenes Lachen – am 20. April wird das Team von „In aller Freundschaft“ um ein hübsches Gesicht reicher. Chirurgin Dr. Isabel Dahl alias Denise Zich (34) tritt ihren Dienst in der „Sachsenklinik“ an. Und sorgt für einigen Wirbel ... Genau deshalb hat die Schauspielerin die Rolle auch angenommen. „Dr. Dahl ist eben nicht nur ein liebes nettes Mädchen, sondern eine Ärztin mit Ecken und Kanten“, sagt Denise. „Sie ist sehr ehrgeizig, will immer jeden operieren. Fachlich ist sie genial und weiß immer alles besser. Damit stößt sie natürlich an. Eine echt interessante Rolle!“ Früher hatte Denise mal die Idee, tatsächlich Ärztin zu werden. Aber nur ganz kurz. Ein Semester war sie an der Uni eingeschrieben – dann entschied sie sich doch für die Schauspielerei. Ihre Eltern, die beide Ärzte sind, löchert Denise seit ihrem Start bei „In aller Freundschaft“ mit medizinischen Fragen. „Ich bin wirklich froh, dass ich mich in Fachfragen an sie wenden kann. Was die ganzen lateinischen Begriffe bedeuten, wie man sie ausspricht und wie bestimmte OPs ablaufen.“

Geschauspielert hat die gebürtige Sachsen-Anhaltinerin schon als kleines Gör. Sie besuchte den Kindergarten des Metropol-Theaters in Berlin, konnte dort früh Bühnenluft schnuppern und ihrem großen Idol Helga Hahnemann nacheifern. „Ich habe alle Auftritte der „Henne“ im Fernsehen verfolgt. Und dann hat meine Mutter mal Karten für den Friedrichstadtpalast besorgt, wo sie aufgetreten ist. Da war ich etwa sieben. Nach der Show bin ich dann ganz mutig auf die Bühne gegangen und habe mir ein Autogramm geholt. Das war für mich das Größte überhaupt.“ Bis heute hütet sie das Foto mit der Widmung wie einen Schatz. Und es scheint ihr Glück gebracht zu haben: Seit einem kurzen Auftritt bei „GZSZ“ 1995 und wenig später bei der Kindersendung „Pumuckl TV“ sieht man Denise regelmäßig auf der Mattscheibe.

Seit 1995 ist die Schauspielerin mit ihrem Kollegen Andreas Elsholz (37) liiert, 2001 heirateten sie, vor sieben Jahren wurde Söhnchen Julius geboren ... Zweimal standen sie schon gemeinsam vor der Kamera – in der RTL-Serie „Jets – Leben am Limit“ und der Pilcher-Verfilmung „Wege der Liebe“. Wird es ein drittes Mal geben? „Geplant ist nichts. Aber ich hätte Lust drauf.“ Und wie sieht es mit dem Projekt Familienerweiterung aus? Hätte sie darauf auch Lust? Denise lacht: „Mal sehn ... Ausgeschlossen ist es zumindest nicht.“

Redaktion
on 29. Mai 2017

Das passt dazu...